Pressebericht Hauptversammlung des Turnverein Tegernsee 1888 e. V. vom 06. Juli 2023, 18:00 Uhr in der Schlossgaststätte in Tegernsee

Nach der Begrüßung der Gäste, der Übungsleiter und vor allem der Ehrengäste eröffnete der 1. Vorsitzende, Rudi Geidner die erste Hauptversammlung „nach Corona“.

Das Jahr 2022 war das erste Jahr, in dem wieder Sportkurse und Veranstaltungen ohne Einschränkungen durch Corona durchgeführt werden konnten. So waren das Tegernseer Waldfest und der Weihnachtsmarkt jeweils ein voller Erfolg. Nur das Neureuthsportfest musste erneut ausfallen, dieses Mal nicht wegen Corona oder schlechtem Wetter, sondern aus organisatorischen Gründen; für heuer stehen die Chancen aber laut Rudi Geidner sehr gut, „da uns mit dem TSV Rottach-Egern ein starker Partner bei der umfangreichen Vorbereitung und Durchführung zur Seite steht“.

„Unsere Mitglieder waren sehr froh, dass die Turnhallen wieder geöffnet wurden und sie ihren Sport unter der Leitung der sehr engagierten Übungsleiter ausüben konnten“. Das beweisen die Mitgliederzahlen, die sich trotz einiger Austritte auf dem gleichen Stand wie vor einem Jahr stabilisiert haben; so wurden zum Stand vom 01. Januar 2023 an den BLSV 623 Sportler gemeldet (120 Kinder, 45 Jugendliche, 458 Erwachsene). Mit Stand Juli sogar 663. Dieser Zuwachs ist vor allem der Abteilung „Cricket“ zuzuschreiben. Aber mehr dazu folgt im Bericht der einzelnen Übungsleiter.

Nach dem ausführlichen Kassenbericht von Maxi Wirth und dem Revisionsbericht von Bärbel Zink erteilten alle Anwesenden der Vorstandschaft ihre Entlastung.

Anschließend berichteten die Übungsleiter aus ihren Sparten:

Über Fußball informiert Peter Schilling vom SF Gmund:
Seit der Saison 2022/2023 haben sich die Sparten Fußball vom TV Tegernsee, dem TSV Bad Wiessee und der Sportfreunde Gmund zu einer Spielgemeinschaft zusammengeschlossen, die vor allem im Jugendbereich schon sehr erfolgreich ist und bereits für die nächste Saison mit acht (!) Jugendmannschaften meldet. Außerdem soll der Mädchen- und Damenfußball gefördert werden.

Schach, Gerhard Lettl:
In der Saison 2022/2023 waren bei den Erwachsenen 4 Mannschaften am Start, den die 1. Mannschaft mit einem Aufstieg in die Landesliga-Süd feiern konnte. Besonders „die jungen Wilden“ waren dabei die besten Punktelieferanten. Tegernsee II steigt ab und wird in der nächsten Saison leider in der A-Klasse spielen. Tegernsee III steigt von der A-Klasse in die Kreisklasse auf, beide Mannschaften „rochieren“ sozusagen. Tegernsee IV belegte von 9 Mannschaften den ersten Platz in der C-Klasse. Die Jugendmannschaften feierten besondere Erfolge: die U10 belegte unter 40 Vereinen den 9. Platz, die U12 wurde Vizemeister (20 Vereine): bei den Mädchen U12 holte sich Cosima Wagner den Deutschen Vizemeistertitel und Tingrui Shen belegt bei den Jugend Europameisterschaften U10 den 5. Platz unter 91 Teilnehmern.

Basketball, Florian Wagner:
Basketball für Erwachsene ist momentan etwas schwach besetzt, wogegen Basketball für Kinder mit aktuell 17 Kindern fast den Rahmen in der alten Halle sprengt. Ab Herbst wird sich die Gruppe nach Altersklassen teilen und mit Sylvia Karpf neu aufstellen.

Eltern-Kinderturnen, Sylvia Karpf:
auch diese Gruppe zeigt einen sehr großen Zuwachs, der wegen der Enge in der Alten Turnhalle bereits in zwei „Schichten“ aufgeteilt wurde. Das Angebot ist für Eltern wie Kinder sehr attraktiv, da abwechslungsreich, lustig und bunt; für Übungsleiterin sowie helfende Eltern aber auch sehr fordernd.

Damengymnastik mit Bärbel Zink:
ist mit ihrer kleinen Truppe in der städtischen Turnhalle immer noch sehr aktiv.

Cricket, Philipp Bächstädt:
mit den Spielern Arif Popalzai und Amir Rafiqulla in ihrer Sportausrüstung demonstrierte er sehr anschaulich die Inhalte und Abläufe der meistgespielten Ballsportart der Welt! Aktuell spielt die aus 30 Sportlern (vorwiegend Geflüchtete aus Afghanistan) bereits im 5. Jahr in der Bayrischen Cricketliga sehr erfolgreich mit. Die bereits 2015 aus der Flüchtlingskrise gegründete Sparte weist einen sehr starken Mietgliederzuwachs auf und lebt den Gedanken der Integration auch in der Praxis anschaulich vor. Dieses Engagement wird vom Deutschen Olympischen Sportbund immer wieder lobend erwähnt und finanziell gefördert. Um die Integration mit mehr Leben zu füllen, sind in naher Zukunft Schnuppertrainings geplant.

Nach der Entlastung durch die Anwesenden leitete der 1. Bürgermeister die Neuwahlen mit folgendem Ergebnis:
Vorsitzender bleibt nach 26 Jahren Rudi Geidner, ihm zur Seite steht Philipp Karpf, der auch die Sparte Basketball leitet. Klaus Prechtl wechselt nach 13 Jahren aus der Vorstandschaft in den Beirat. Kassier bleibt Maxi Wirth, die Schriftführung übernimmt wieder Flori Wirth. Die beiden Revisorinnen Bärbel Zink und Petra Blumrich wurden in ihren Ämtern ebenfalls wieder gewählt. Im Beirat stehen neben nun Klaus Prechtl wieder Hans Staudacher und Lorenz Sanktjohanser der Vorstandschaft zur Seite.

Danach konnte Rudi Geidner zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein mit einem Präsent ehren:
Für 25 Jahre: Julia Geidner, Daniela Lengmüller und Tobias Lorenz
Für 30 Jahre: Christl Ernst, Thomas Wellendorf, Marion Schletzbaum
Für 35 Jahre: Gisela Schaab und Peter Denk
Für 40 Jahre: Gudrun Ohse, Ute Mayer, Tina Veith, Karl Hitzelberger, Fredl Gragert, Hubert Söll, Hans Schletzbaum, Sepp Holzer, Hubert Horn, Stefan Eder und Christian Grafwallner.
Für 45 Jahre: Heidrun Umminger
Für 50 Jahre: Helga Rixner und Reinhild Hüller
Für 55 Jahre: Peter Rixner
Für 60 Jahre Franziska Seidel

Eine besondere Ehrung behielt sich Rudi Geidner für das Ende der Sitzung auf; er bedankte sich bei Klaus Prechtl für seine 13-jährige Mitarbeit als 2. Vorsitzender und überreichte ihm als kleines Dankeschön einen Präsentkorb.

Nach dem Ende der Sitzung ließen alle Anwesenden den Abend bei guten Gesprächen in der Schlossgaststätte ausklingen.

Ehrung und Vorstandschaft
Bild 2: v.l.: Maxi Wirth (Kassier), Philipp Karpf (2. Vorsitzender), Rudi Geidner (1. Vorsitzender), Flori Wirth (Schriftführer), Karl Hitzelberger, Gudrun Ohse, Fredl Gragert (jeweils 40 Jahre beim TVT) und Peter Denk (35 Jahre).

Termine

Mo, 15. Juli 2024, 17:00 Uhr
Städtische Turnhalle Tegernsee
Di, 16. Juli 2024, 15:30 Uhr
Städtische Turnhalle Tegernsee
Mo, 22. Juli 2024, 17:00 Uhr
Städtische Turnhalle Tegernsee
Di, 23. Juli 2024, 15:30 Uhr
Städtische Turnhalle Tegernsee

Bildergalerien

Partner

Bäckerei Schinagl Cafe Max I. Joseph Elektro Oberauer Ewerk Tegernsee Metzgerei Trettenhann Ristorante Trattoria Da Francesco Spielbank Bad Wiessee TEG Tegernsee Arkaden Wiefarn Werbung